COVID-19: Lieferzeiten wie gewohnt

Keto

Die ketogene Diät ist eine Form der kohlenhydratarmen Ernährung. Die Idee ist mehr Eiweiß und gesunde Fette anstatt Kohlenhydrate. Die hier angebotenen Produkte wurden entwickelt, um eine ketogene Ernährung zu unterstützen und deine Ketonenergie, welche das Gehirn antreibt, zu steigern.
Absteigend sortieren
  1. One MCT Oil
    Eine Zutat. Unendliche Möglichkeiten.
    27,90 €
  2. Shape MCT
    Das MCT fürs Abnehmen
    27,90 €
  3. Asta MCT
    MCT-Öl + starkem Antioxidant Astaxanthin
    27,90 €
  4. MCT Oil Powder
    100% C8 MCT
    39,90 €
  5. Collagen Peptides
    Hydrolisierte Kollagenpeptide
    Von 29,90 €
  6. Marine Collagen
    Kollagenpeptide aus dem Meer
    23,90 €
  7. MCT Mega Pack
    -29%
    MCT Mega Pack
    Eine Zutat. Unendliche Möglichkeiten.
    99,00 €
    Regulärer Preis 139,50 €

Ketogen

 

MCT ÖL 

 

Was ist MCT-Öl? 

MCT ist eine Abkürzung und steht für Medium Chain Triglycerides (Mittelkettige Fette). Es ist eine besondere Art von gesundem Fett, das wir in der westlichen Welt beim Kochen nicht wirklich verwenden. Diese mittellangen Fettsäuren sind für den Körper unglaublich leicht aufzunehmen und zu verwenden. Im Gegensatz dazu können die üblichen Fettsäuren erst nach längerer Zeit vom Körper aufgenommen werden und sind erst dann spürbar. 

Es gibt sowohl natürliche als auch synthetische MCT-Öle. Die natürlichen werden in der Regel aus Palmkernöl, Kokosnussöl und Milchfett gewonnen. Aus diesen Quellen kann man einen bestimmten Prozentsatz an MCT gewinnen. Kokosnussöl enthält beispielsweise 15% MCT, und Milch enthält fast 7%.

Ist MCT-Öl und Kokosnussöl nicht dasselbe? Die kurze Antwort ist nein. Kokosnussöl ist eine Quelle für gute Fette und MCT, aber bei weitem nicht alle Fette, die im Kokosnussöl vorkommen, sind MCT. Extrahiertes MCT-Öl ist konzentriert und stellt eine bessere Quelle für die beiden einzigartigen Fettsäuren Caprinsäure und Caprylsäure da. Diese Fettsäuren sorgen dafür, dass das Öl schneller absorbiert und genutzt werden kann.

 

Was sind die wichtigsten Vorteile von MCT-Öl? 

Einer der Hauptvorteile von MCT-Öl ist, dass es dir sofort Energie liefern kann. Dein Körper baut MCT schnell ab und wandelt das Fett in Moleküle um, die Ketone genannt werden. Ketone stärken deinen Körper und deinen Geist in wenigen Minuten. Ketone helfen deinem Gehirn auch, mehr Mitochondrien, die Energie-Batterien in allen Zellen, zu produzieren. Dadurch erhalten deine Muskeln die Energie, die sie für ein produktives Training benötigen [1].

Eine weitere erstaunliche Wirkung des MCT-Öls ist die Fähigkeit, die Ausdauer zu erhöhen, so dass man länger trainieren kann [2]. Eine Studie zeigte, dass Sportler, die zwei Wochen lang MCT-angereicherte Nahrungsmittel zu sich nahmen, längere hochintensive Trainingseinheiten bewältigen konnten als Personen, die Nahrungsmittel mit langkettigen Triglyceriden (LCT) zu sich nahmen [3].

MCT kann auch deinen Appetit unterdrücken, indem es dein Sättigungsgefühl für längere Zeit aufrecht erhält. Außerdem erhöht es die Ketonproduktion. Ketone beeinflussen deine Hormone, die wiederum den Appetit des Körpers steuern. Die Ketone halten zudem Ghrelin - das Hungerhormon - niedrig und erhöhen das Cholecystokinin (CCK), das deinem Gehirn signalisiert, wenn du satt bist. Das Verbrennen der Ketone hält auch den Blutzuckerspiegel stabil. Auf diese Weise erlebst du nicht die gleichen Höhen und Tiefen im Energieniveau, die oft auftreten, wenn du viele Kohlenhydrate zu dir nimmst [4].

 

One MCT Oil

One MCT Oil ist mehr als nur ein MCT-Öl. Es enthält genau das, was du dir von einem MCT-Öl wünschst. Reine, dreifach destillierte Qualitäts Fette statt der billigen Mischung, die die meisten Unternehmen verwenden. Dein Körper wandelt MCT in Moleküle um, die Ketone genannt werden und dir unglaubliche Energie verleihen. Dies regt die Fettverbrennung an und zügelt unser Verlangen nach Süßem. Zudem wird die geistige Leistungsfähigkeit gesteigert [5, 6, 7, 8]. One MCT-Oil ist völlig geschmacksneutral und einfach zu genießen. Kein Kokosnuss Aroma bedeutet, dass es ein großartiger Ersatz für andere Öle ist. MCT-Öl ist nicht nur eine wichtige Zutat für Shakes und Smoothies, sondern kann auch einigen Lieblingsspeisen wie Salaten, Sushi oder Suppen zugesetzt werden. Wir empfehlen dir, mit einem Teelöffel One MCT-Oil zu beginnen und dich über einige Wochen auf bis zu 2 Esslöffel zu steigern.

 

REFERENZEN:

1: NOSAKA, N., SUZUKI, Y., NAGATOISHI, A., KASAI, M., WU, J. and TAGUCHI, M. (2009). Effect of Ingestion of Medium-Chain Triacylglycerols on Moderate- and High-Intensity Exercise in Recreational Athletes. Journal of Nutritional Science and Vitaminology, 55(2), pp.120-125.

2: Fushiki, T., Matsumoto, K., Inoue, K., Kawada, T. and Sugimoto, E. (1995). Swimming Endurance Capacity of Mice Is Increased by Chronic Consumption of Medium-Chain Triglycerides. The Journal of Nutrition, 125(3), pp.531-9.

3: Gibson, A., Seimon, R., Lee, C., Ayre, J., Franklin, J., Markovic, T., Caterson, I. and Sainsbury, A. (2014). Do ketogenic diets really suppress appetite? A systematic review and meta-analysis. Obesity Reviews, 16(1), pp.64-76.

4: Dulloo, A. G., Fathi, M., Mensi, N., & Girardier, L. (1996). Twenty-four-hour energy expenditure and urinary catecholamines of humans consuming low-to-moderate amounts of medium-chain triglycerides: a dose-response study in a human respiratory chamber. European journal of clinical nutrition, 50(3), 152–158.

5: Fernando, W., Martins, I., Goozee, K., Brennan, C., Jayasena, V. and Martins, R. (2015). The role of dietary coconut for the prevention and treatment of Alzheimer's disease: potential mechanisms of action. British Journal of Nutrition, 114(1), pp.1-14.

6: Rial, S., Karelis, A., Bergeron, K. and Mounier, C. (2016). Gut Microbiota and Metabolic Health: The Potential Beneficial Effects of a Medium Chain Triglyceride Diet in Obese Individuals. Nutrients, 8(5), p.281.

7: Krotkiewski, M. (2001). Value of VLCD supplementation with medium chain triglycerides. International Journal of Obesity, 25(9), pp.1393-1400.

8: Rebello, C., Keller, J., Liu, A., Johnson, W. and Greenway, F. (2015). Pilot feasibility and safety study examining the effect of medium chain triglyceride supplementation in subjects with mild cognitive impairment: A randomized controlled trial. BBA Clinical, 3, pp.123-125.

 

Kollagen

 

Was ist Kollagen? 

Kollagen ist das größte Protein des Körpers und macht ein Drittel unseres Gesamtproteins aus. Es ist der Klebstoff, der deinen Körper zusammenhält - "kólla" bedeutet auf Griechisch eigentlich Klebstoff. Kollagen besteht aus Aminosäuren, die für deinen Körper lebenswichtig sind.  Sie sind die Bausteine des Proteins in Zähnen, Knochen, Muskeln, Haut, Gelenken und Bindegewebe. Es gibt mehrere verschiedene Arten von Kollagen und Forscher haben insgesamt 28 unterschiedliche Arten festgestellt.

Die Typen 1, 2 und 3 sind die häufigsten im Körper auftretenden Typen und machen zwischen 80-90% des körpereigenen Kollagens aus [1, 2, 3].

Es ist das Kollagen, das die Haut elastisch macht und dafür sorgt, dass sie Feuchtigkeit speichert. Die Tatsache, dass wir mit zunehmendem Alter Falten und trockene Haut bekommen, liegt daran, dass unser Körper im höheren Alter immer weniger Kollagen produziert [4, 5].

 

Was sind die Vorteile von Kollagen?

Der bekannteste Vorteil von Kollagen ist, dass es deine Haut jung und elastisch hält. Wenn dein Körper nicht genügend Kollagen produziert, kann deine Haut trocken und faltig werden, und du läufst Gefahr, deutliche Anzeichen des Alterns zu zeigen [5]. Ebenso hält Kollagen dein Haar glänzend und gesund und stärkt deine Nägel [6, 7].

Die zusätzliche Zufuhr von Kollagen in deiner Ernährung stellt auch sicher, dass deine Knochen, Gelenke und Muskeln richtig funktionieren. Ein Mangel an Kollagen kann zu Osteoporose, Gelenk- und Muskelschmerzen führen [8, 9, 10]. Schließlich sorgt Kollagen für die Struktur deiner Blutgefäße, die das Blut aus deinem Herzen durch den Körper transportieren. Ohne genügend Kollagen können deine Arterien schwach und brüchig werden [3].

 

One Collagen und Collagen Caps

Wenn du nicht tonnenweise Brühe oder andere kollagenreiche Nahrungsmittel zu dir nimmst, ist es fast unmöglich, die für deinen Körper optimale Menge an Kollagen zu konsumieren. Durch die Ergänzung mit Kollagenpeptiden stellst du sicher, dass du das Beste aus dir rausholen kannst. Hier bei Fitnessguru verkaufen wir hydrolysierte Kollagenpeptide in Form von Pulver, One Collagen, oder Kapseln, Collagen Caps. Kollagenpeptide sind bioverfügbarer - sie werden besser in den Blutkreislauf aufgenommen, weil sie viel kürzere Aminosäureketten als Kollagen und Gelatine haben.

Die hydrolysierten Kollagenpeptide, die in One Collagen und Collagen Caps verwendet werden, stammen von Weidekühen und sind völlig frei von jeglichen zugesetzten Hormonen. Mische One Collagen einfach in deinen Smoothie oder ein anderes Getränk deiner Wahl. Wenn du dein Kollagen lieber in Kapselform erhalten möchten, empfehlen wir dir unsere Collagen Caps.



REFERENZEN:

1: Viguet-Carrin, S., Garnero, P. and Delmas, P. (2005). The role of collagen in bone strength. Osteoporosis International, 17(3), pp.319-336.

2: Sroga, G. and Vashishth, D. (2012). Effects of Bone Matrix Proteins on Fracture and Fragility in Osteoporosis. Current Osteoporosis Reports, 10(2), pp.141-150.

3: Lodish, H., Berk, A., Zipursky, SL., et al. Molecular Cell Biology. 4th edition. New York: W. H. Freeman; 2000. Section 22.3, Collagen: The Fibrous Proteins of the Matrix. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK21582/

4: Varani, J., Dame, M., Rittie, L., Fligiel, S., Kang, S., Fisher, G. and Voorhees, J. (2006). Decreased Collagen Production in Chronologically Aged Skin. The American Journal of Pathology, 168(6), pp.1861-1868.

5: Ganceviciene, R., Liakou, A., Theodoridis, A., Makrantonaki, E. and Zouboulis, C. (2012). Skin anti-aging strategies. Dermato-Endocrinology, 4(3), pp.308-319.

6: Chen, P., Cescon, M. and Bonaldo, P. (2015). Lack of Collagen VI Promotes Wound-Induced Hair Growth. Journal of Investigative Dermatology, 135(10), pp.2358-2367.

7: Saeedi, P., Shavandi, A. and Meredith-Jones, K. (2018). Nail Properties and Bone Health: A Review. Journal of Functional Biomaterials, 9(2), p.31.

8: Viguet-Carrin, S., Garnero, P. and Delmas, P. (2005). The role of collagen in bone strength. Osteoporosis International, 17(3), pp.319-336.

9: Blair-Levy, J., Watts, C., Fiorientino, N., Dimitriadis, E., Marini, J. and Lipsky, P. (2008). A type I collagen defect leads to rapidly progressive osteoarthritis in a mouse model. Arthritis & Rheumatism, 58(4), pp.1096-1106.

10: Gillies, A. and Lieber, R. (2011). Structure and function of the skeletal muscle extracellular matrix. Muscle & Nerve, p.n/a-n/a.

 

Zurück nach oben