Viele Menschen nehmen Nahrungsergänzungsmittel ein, um sicherzustellen, dass ihr Bedarf an Vitaminen und Mineralien gedeckt wird. Andere ergänzen mit Protein und Aminosäuren, um ihre Trainingsergebnisse zu maximieren. Fragst du dich, ob Nahrungsergänzungsmittel etwas für dich sein könnten? Dann lies weiter, während wir uns einige der Vorteile von Nahrungsergänzungsmitteln näher ansehen und darüber, was du bei der Wahl beachten solltest.

 

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel werden als Lebensmittel betrachtet und sind in verschiedenen Formen erhältlich, z.B. als Pillen, Pulver, Kapseln und Flüssigkeiten. Damit Lebensmittel als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft werden können, müssen sie bestimmte Bedingungen erfüllen:

  • Das Nahrungsergänzungsmittel muss eine Ergänzung zur normalen Ernährung sein.
  • Das Nahrungsergänzungsmittel muss einen konzentrierten Gehalt an Nährstoffen oder anderen Substanzen mit physiologischer oder ernährungsbezogener Wirkung aufweisen. Proteine, Vitamine, Mineralien, Kräuter, essenzielle Fettsäuren und Ballaststoffe sind Bestandteile, die üblicherweise in Nahrungsergänzungsmitteln zu finden sind.
  • Das Nahrungsergänzungsmittel wird in abgemessenen Mengen geliefert.

Warum Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel können niemals einen gesunden Lebensstil ersetzen. Aber sie können eine großartige Ergänzung sein. Hier sind fünf Beispiele dafür, wie du von Nahrungsergänzungsmitteln profitieren kannst.

1. Nahrungsergänzungsmittel können deinem Körper helfen, wenn er Stress ausgesetzt ist

Wusstest du, dass dein Körper zusätzliche Nahrung braucht, wenn du sowohl physischen als auch psychischen Stress erlebst? Wenn der Körper Stress ausgesetzt ist, können ihm Vitamine und Mineralien wie Vitamin C und B sowie Magnesium entzogen werden. Wenn wir gestresst sind, neigen wir dazu, uns schnell und primitiv zu ernähren, weil wir uns nicht die Mühe machen, richtiges Essen zu kochen. Deshalb ist es eine gute Idee, deinem Körper zusätzliche Nährstoffe zu geben.

2. Nahrungsergänzungsmittel können dir helfen, durch den Winter zu kommen

Je weiter nördlich man lebt desto weniger Sonnenlicht bekommt man. Besonders in den dunklen Wintermonaten. Wenn du in Innenräumen arbeitest, bist du besonders betroffen. Sonnenlicht ist eine wichtige Vitamin-D-Quelle. Daher kann es eine gute Idee sein hier zu ergänzen, besonders in der Zeit von September bis April, wenn du zu wenig Sonne abbekommst.

Darum können Supplements sinnvoll sein

3. Nahrungsergänzungsmittel können dir helfen, mehr aus deinem Training herauszuholen

Wenn du trainierst, verbrennst du mehr Kalorien, was bedeutet, dass dein Energiebedarf steigt. Es bedeutet auch, dass du einen erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralien wie Magnesium, Vitamin C und Eisen hast. Wenn du schwitzt, verlierst du auch Kalium und Natrium, die für die Regulierung deines Blutdrucks wichtig sind. Darüber hinaus wird Zink für den Transport von Milchsäure benötigt. Mit anderen Worten: Es ist wichtig, dass du genügend Vitamine und Mineralien zu dir nimmst, um deine Trainingsergebnisse zu optimieren.

Möchtest du mehr darüber erfahren, welche Nahrungsergänzungsmittel für dein spezielles Training nützlich sein können? Dann werfe einen Blick auf diesen Artikel: Die 5 besten Ergänzungen für dein Training”.

Darum können Supplements sinnvoll sein

4. Nahrungsergänzungsmittel sind großartig, wenn du abnehmen willst

Es ist nicht ungewöhnlich, gleichzeitig übergewichtig und unterernährt zu sein. Unterernährung ist oft auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen, die zu Übergewicht führt, gefolgt von Unterernährung aufgrund restriktiver Diäten. Daher kann es eine gute Idee sein, Multivitaminpräparate einzunehmen, wenn du eine Diät machst.

5. Nahrungsergänzungsmittel können dir helfen, besser zu schlafen

Schläfst du schlecht? Dann könnte ein Magnesiumpräparat abhelfen. Magnesium kann dir zu einem natürlicheren zirkadianen Rhythmus verhelfen, wodurch du dich morgens wacher und ausgeruhter fühlen kannst1. Darüber ist Magnesium in der Lage, Stress im Nervensystem abzubauen, die Entspannung zu fördern und dir zu einem besseren Schlaf zu verhelfen2 3. Möchtest du mehr über die positiven Wirkungen von Magnesium-Supplements wissen? Schaue dir unseren Artikel "Mehr Ruhe und besserer Schlaf mit Magnesium" an.

Darum können Supplements sinnvoll sein

Lebensmittel heutzutage enthalten weniger Nährstoffe

Nicht zuletzt gibt es mehrere Studien, die darauf hindeuten, dass Lebensmittel heutzutage weniger Nährstoffe enthalten als in der Vergangenheit. So hat beispielsweise eine türkische Studie gezeigt, dass wilde Himbeeren aus der Natur einen höheren Gehalt an Antioxidantien und Phytochemikalien aufweisen als Himbeeren, die angebaut werden4. Eine deutsche Studie hat gezeigt, dass es vor allem die älteren, traditionellen Grünkohlsorten sind, die hohe Konzentrationen an Flavonoiden enthalten. Es gibt auch Studien, die zeigen, dass Wildtomaten und Auberginen höhere Konzentrationen an Phytochemikalien enthalten als kultivierte Sorten5,6Phytochemikalien wirken im Körper als Antioxidantien. Wie du wahrscheinlich bereits weißt, schützen Antioxidantien den Körper vor freien Radikalen und stärken das Immunsystem.

Was ist bei der Auswahl von Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten?

Wie du siehst, gibt es mehrere Gründe, warum Nahrungsergänzungsmittel eine gute Idee sein können. Aber was solltest du bei der Wahl von Nahrungsergänzungsmitteln beachten? Hier sind unsere 3 wichtigsten Tipps.

1. Nahrungsergänzungsmittel können niemals eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ersetzen.

Entscheidest du dich oft für schnelle Lösungen anstelle von hausgemachtem Essen mit viel Obst und Gemüse? Dann bist du nicht allein. Viele von uns greifen etwas zu oft zu nährstoffarmen Fertiggerichten und entscheiden sich für Süßigkeiten statt für Obst. Deutsche haben die höchste Rate an Diabeteserkrankten in Europa. Gleichzeitig erhalten wir nur 10% der empfohlenen Menge an Obst und Gemüse. Glaubst du, Nahrungsergänzungsmittel können solche schlechten Essgewohnheiten ausgleichen? Dann denk nochmal nach! Nahrungsergänzungsmittel können niemals eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung ersetzen.

Nahrungsergänzungsmittel können niemals eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ersetzen.

2. Finde ein Nahrungsergänzungsmittel, das zu dir und deinem Lebensstil passt

Wie ich bereits sagte, sollten Nahrungsergänzungsmittel niemals eine ausgewogene Ernährung ersetzen, sondern können zur Ergänzung dieser verwendet werden. Mit anderen Worten, du solltest dich nach einem Produkt umsehen, das zu dir und deinem Lebensstil passt. Isst du zu wenig Fisch? Dann suche nach Produkten mit Omega-3-Fettsäuren. Isst du zu wenig Obst und Gemüse? Wähle Supplements mit Vitaminen und Mineralien usw.

3. Wähle qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel

Wie du wahrscheinlich bemerkt hast, ist der Markt überschwemmt von Supplements, zu sehr unterschiedlichen Preisen. Wir empfehlen dir nur qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, dessen Wirkung wissenschaftlich erwiesen ist.

Fällt es dir schwer das richtige Nahrungsergänzungsmittel zu wählen? Dann ist es vielleicht hilfreich mit deinem Arzt oder einem Ernährungsberater zu sprechen.

 

Referenzen:

1. Feeney, K., Hansen, L., Putker, M., Olivares-Yañez, C., Day, J., Eades, L., Larrondo, L., Hoyle, N., O'Neill, J. and van Ooijen, G., 2016. Daily Magnesium Fluxes Regulate Cellular Timekeeping And Energy Balance. Nature. 2016 April 21; 532(7599): 375–379. doi:10.1038/nature17407.

2. Abdou, A., Higashiguchi, S., Horie, K., Kima, M., Hatta, H. and Yokogoshi, H., 2006. Relaxation And Immunity Enhancement Effects Of Γ-Aminobutyric Acid (GABA) Administration In Humans. BioFactors 26 (2006) 201–208 201 IOS Press.

3. Chen, J., Liu, X., Li, Z., Qi, A., Yao, P., Zhou, Z., Dong, T. and Tsim, K., 2017. Review Article: A Review Of Dietary Ziziphus Jujuba Fruit (Jujube): Developing Health Food Supplements For Brain Protection. Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine Volume 2017, Article ID 3019568, 10 pages.

4. Çekiç, Ç., & Özgen, M. (2009). Comparison of antioxidant capacity and phytochemical properties of wild and cultivated red raspberries (Rubus idaeus L.) (pp. Volume 23, Issue 6, September 2010, Pages 540-544). Journal of Food Composition and Analysis.

5. Schmidt, S., Zietz, M., Schreiner, M., Rohn, S., Kroh, L., & Krumbein, A. (2009). Genotypic and climatic influences on the concentration and composition of flavonoids in kale (Brassica oleracea var. sabellica) (pp. Volume 119, Issue 4, 15 April 2010, Pages 1293-1299). Food Chemistry.

6. 6. Kaushik, P., Andújar, I., Vilanova, S., Plazas, M., Gramazio, P., & Herraiz, F. et al. (2015). Breeding Vegetables with Increased Content in Bioactive Phenolic Acids. Molecules Special Issue "Recent Advances in Plant Phenolics." Retrieved from https://doi.org/10.3390/molecules201018464