Sich selbst in Form zu bringen, geschieht nicht über Nacht. Es braucht Ausdauer, Hingabe und Zeit - wie viel Zeit, hängt von dir und deinen Gewohnheiten ab. Vielleicht willst du deine körperliche Verfassung etwas schneller als normal verbessern, wenn eine gewisse Veranstaltung geplant ist oder der Sommer vor der Tür steht. Wie bei fast allem im Leben gilt auch hier: Wenn es sich lohnt, etwas zu tun, dann lohnt es sich, es richtig zu tun. Keine halben Sachen, keine Abkürzungen, keine extremen Diäten und keine vierstündigen Fitnesssitzungen. Wenn du schnell in Form kommen und langfristig fit bleiben willst, lohnt es sich, jetzt die richtigen Gewohnheiten zu entwickeln. Im Folgenden findest du sieben starke Gewohnheiten, die dir helfen sollen, deine Fitnessziele zu erreichen - als Bonus könntest du auch in anderen Bereichen deines Lebens positive Veränderungen feststellen.

 1.Gewinne den Morgen und dösen nicht weiter, wenn der Wecker klingelt

Wenn du schnell in Form kommen willst, solltest du dich morgens in Bewegung setzen. Ja, das frühe Aufstehen ist am Anfang schwierig, aber wenn du diese Gewohnheit erst einmal entwickelt hast, kann die zusätzliche Zeit am Morgen ein echter Vorteil sein, um in Form zu kommen. Denke daran: Kurzfristige Schmerzen für langfristigen Gewinn! Der Morgen ist eine geschützte, nur dir vorbehaltene Zeit, bevor du dich in anderen Aktivitäten und Ablenkungen verzettelst. Der Schlüssel dazu ist nicht das Dösen. Auch dies ist am Anfang schwierig, aber 10 Minuten zusätzlicher Schlaf von geringer Qualität sind nicht vorteilhaft für dich und können dich sogar noch müder machen.

2. Schreibe deine Fitnessziele auf

Sich ein umsetzbares Fitnessziel zu setzen und darauf hinzuarbeiten, ist der erste Schritt, um in Form zu kommen. Wahrscheinlich hast du bereits eine Idee im Kopf, aber wenn du dein spezifisches Ziel auf Papier aufschreibst, wird es Wirklichkeit - Studien haben gezeigt, dass Menschen, die ihre Ziele aufschreiben, diese mit größerer Wahrscheinlichkeit erreichen. Sie dienen als Mahnung, bieten einen zusätzlichen Anreiz und helfen, den Weg zu deiner Traumfigur zu finden. Ob es darum geht, 5 kg abzunehmen, 2 kg Muskelmasse zu gewinnen oder 100 kg zu stemmen, schreibe es auf.

3. Konzentriere dich auf Ganzkörperübungen und hohe Intensität

Ganzkörperübungen wie Kniebeugen, Ausfallschritte, Burpees, Push-Ups und Kettlebell-Swings bringen dir die beste Rendite für deine Zeitinvestition. Bei diesen Übungen werden die größten Muskeln deines Körpers - Beine, Rücken, Brust und Po – bewegt. Diese Muskelgruppen werden dir helfen, die meisten Kalorien zu verbrennen. Auch die Intensität ist dabei entscheidend. Wenn du die Ruhepausen begrenzt und deine Herzfrequenz etwas höher stabilisierst, wird der Schweiß tropfen! Dieser Tipp wird dir helfen, Gewicht zu verlieren und deine Konditionen zu verbessern. Wenn du vorhast, etwas Cardio zu machen, tausche dein 20-minütiges Jogging gegen 20 Minuten Intervalltraining oder sogar 8 Minuten Tabata (20 Sekunden Übungen /10 Sekunden Pause). Dies kann auf der Straße, auf dem Laufband, dem Fahrrad oder dem Rudergerät geschehen, wenn du wirklich ins Schwitzen kommen willst.

4. Pushe deine Limits während des Trainings

Sich selbst zu pushen bedeutet, das absolute Maximum aus dem Training herauszuholen - es bedeutet, am Rande dessen zu stehen, was man glaubt, tun zu können, und was man glaubt, nicht tun zu können. Wenn du ein zusätzliches Set schaffst oder einfach nur ein paar Kilo mehr auf die Stange legst, holst du das Maximum aus deinem Körper heraus - und hier werden die meisten Fortschritte gemacht. Wenn du hart arbeitest, wirst du schneller positive Unterschiede bemerken. Denke daran, dass es fast immer eine Frage der Mentalität ist, sich weiter zu entwickeln – wähle die richtige Denkweise und sage dir selbst, dass du es schaffen kannst!

5. Suche dir einen guten Trainingspartner für zusätzliche Motivation

Alleine zu trainieren kann manchmal eine lästige Pflicht sein, selbst für die fittesten und motiviertesten Menschen. Eine Möglichkeit, die Motivation zu steigern, sich an den Plan zu halten und sicherzustellen, dass du dich während der Trainingseinheiten selbst antreibst, ist das Training mit einem Freund. Wenn sie dabei sind und dir helfen können, ein paar zusätzliche Wiederholungen sicher oder mit einem gut getimten "Komm schon" herauszuholen, kann das wirklich einen großen Unterschied für dein Training ausmachen. Das gilt natürlich für beide Trainingspartner.

6. Rüste dich mit Ernährungswissen aus

Um schnell in Form zu kommen, musst du dich über einen bestimmten Zeitraum mit einen sorgfältige Ernährungsplanung befassen. Vergesse die extremen, nicht nachhaltigen Diäten. Wenn du genau verstehst wie Ernährung, Gewichtszunahme und -abnahme funktionieren, kannst du gesunde, überschaubare Gewohnheiten entwickeln, die du ein Leben lang beibehalten kannst. Es ist einfach eine Frage der Wissenschaft – wenn du mehr Kalorien verbrennst, als du aufnimmst, dann wirst du Gewicht verlieren. Angenommen du müsstest 2.000 Kalorien pro Tag zu dir nehmen, um dein aktuelles Gewicht (deinen Grundumsatz) zu halten, dann könntest du die Kalorieneinnahme auf 15000 täglich beschränken und somit etwa 0.5-1 kg pro Woche verlieren, je nachdem wie viel du noch zusätzlich trainierst. Sobald du diese Informationen hast, solltest du herausfinden, bis wann du wieder in Form kommen willst, um somit die Formel dementsprechend anzupassen. Eine gute Möglichkeit, genau zu wissen, wie viele Kalorien du täglich einnimmst ist die Verwendung eines Shakes. Wenn du abnehmen möchten, ist ein Mahlzeitenersatz-Shake wie One Slender mit 20 g Protein, Vitaminen, Mineralien, Ballaststoffen und nur 142 kcal eine einfache Möglichkeit, deine Nahrungsaufnahme perfekt zu verfolgen.

7. Organisiere alles die Nacht davor

Wenn du schnelle Ergebnisse erzielen willst, musst du deine Effizienz steigern. Einer der einfachsten Tipps, die du in die Tat umsetzen kannst, ist, dich zu organisieren. Wenn du das Haus früh verlässt, stellst du sicher, dass deine Mahlzeiten und Snacks bereit sind, einschließlich des Shakes nach dem Training. Wenn du mehr als einen Shake einplanst, ist der Smartshake mit getrennten Fächern eine gute Möglichkeit, zusätzliches Pulver zu transportieren.

Wenn du morgens gleich als erstes nach allem suchst, vergisst du garantiert etwas! Bereite deine Sporttasche am Abend zuvor vor, einschließlich aller Kleidungsstücke, die du an diesem Tag tragen wirst.

Eine Sache, die viele Leute nicht tun, ist, ihr Training zu planen. Das hält dich davon ab, ohne jeglichen Plan im Fitnessstudio umherzuwandern und zu überlegen, was du tun sollst und was genau du heute trainieren willst. Vergiss nicht, deine Fortschritte zu verfolgen, indem du alle deine Trainingseinheiten und Fortschritte in einem Trainingsprotokoll festhältst - dies ist eine gute Möglichkeit, inspiriert zu bleiben.

Folge diesen sieben aussagekräftigen Tipps und bilde jetzt die richtigen positiven Gewohnheiten, und du wirst auf dem besten Weg sein, in kürzester Zeit die beste Form deines Lebens zu erreichen.