Wir leben in ungewöhnlichen Zeiten und mehr denn je ist es wichtig, auf sich und seinen Körper zu achten. Und vielleicht das Wichtigste von allem - das Immunsystem so gut es geht zu stärken. Durch Covid19 haben viele von uns keinen Zugang mehr zu Fitnessstudios oder versuchen, sie zu meiden. Bewegung ist gut für unser Immunsystem, aber noch wichtiger ist unsere Ernährung. Deshalb haben wir 5 Lebensmittel aufgelistet, die helfen, dein Immunsystem zu stärken.

Rød peber

Rote Paprika

Dachtest du, dass Zitrusfrüchte am meisten Vitamin C enthalten? Dann liegst du falsch. Rote Paprika enthält fast dreimal so viel Vitamin C wie eine Orange. Vitamin C stärkt nicht nur dein Immunsystem, sondern ist auch gut für deine Haut. Rote Paprika enthält außerdem Beta-Carotin, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A ist gut die Gesundheit deiner Haut sowie für die Gesundheit der Augen.

Ingefær

Ingwer

Du weißt wahrscheinlich schon, dass Ingwer gut für dein Immunsystem ist. Vielleicht hast du die Angewohnheit einen Ingwer Tee zu trinken, wenn die Erkältungszeit anbricht? Ingwer kann helfen, Entzündungen zu reduzieren und damit unter anderem Halsschmerzen zu lindern. Viele behaupten auch das Ingwer gut gegen Übelkeit wirkt.

Yoghurt

Joghurt

Nein, wir sprechen nicht von Joghurts, die mit zugesetztem Zucker vollgepackt sind. Halte Ausschau nach Joghurts mit lebenden und aktiven Bakterienkulturen, wie z.B. griechischen Joghurts. Die Bakterienkulturen können helfen dein Immunsystem zu stimulieren. Joghurt kann auch eine gute Quelle für Vitamin D sein, das den natürlichen Schutz deines Körpers gegen Krankheiten stärkt.

Tipp! Wenn du keinen Joghurt kaufen möchtest, der mit Zusatzstoffen und Aromen belastet ist, aber die neutralen Optionen nicht magst, kannst du einfach einen Messlöffel One Whey® unterrühren.

Spinat

Spinat

Dieses Supergemüse ist nicht nur reich an Vitamin C, sondern strotzt auch vor Antioxidantien und Beta-Carotin. Sowohl Antioxidantien als auch Beta-Carotin können unserem Immunsystem helfen, sich gegen Infektionen zu verteidigen.

Kiwi

Kiwi

Diese Frucht enthält tonnenweise Nährstoffe, die für uns essentiell sind - wie Kalium, Vitamin K, Vitamin C und Folsäure. Wie wir bereits erwähnt haben, gibt Vitamin C dem Immunsystem einen ordentlichen Schub, während die anderen Nährstoffe dem Rest deines Körpers helfen, richtig zu funktionieren.

Zusammenfassung:

Leider können wir, egal wie gut wir uns ernähren, nichts tun, um Krankheiten komplett zu vermeiden... Aber indem du deinen Körper mit Nahrungsmitteln stärkst, die dein Immunsystem unterstützen, kannst du deinem Körper zumindest die bestmöglichen Bedingungen bieten. Fülle also deine Speisekammer mit Lebensmitteln, die reich an Vitamin C, Antioxidantien und aktiven Bakterienkulturen sind. Und bleib gesund!

Referenzen:

1) Al-Noory AS, et al. (2013). Antihyperlipidemic effects of ginger extracts in alloxan-induced diabetes and propylthiouracil-induced hypothyroidism in (rats). 

2) Bukowski JF, et al. (2008). L-Theanine intervention enhances human gammadelta t lymphocyte function. 

3) Catanzaro M, et al. (2018). Immunomodulators inspired by nature: A review on curcumin and echinacea.

4) FoodData Central. (2019).

5) Garlic. (2016). 

6) Grant WB, et al. (2020). Evidence that vitamin D supplementation could reduce risk of influenza and COVID-19 infections and deaths. 

7) Hossain CF, et al. (2015). Analgesic principle from Curcuma amada.

8) Kurihara S, et al. (2010). Effects of (l)-cystine and (l)-theanine supplementation on the common cold: A randomized, double-blind, and placebo-controlled trial.

9) Lakhan SE, et al. (2015). Zingiberaceae extracts for pain: A systematic review and meta-analysis.

10) Lee S, et al. (2018). Effect of different cooking methods on the content of vitamins and true retention in selected vegetables.

11) McFarlin BK, et al. (2016). Reduced inflammatory and muscle damage biomarkers following oral supplementation with bioavailable curcumin.

12) Moghadamtousi SZ, et al. (2014). A review on antibacterial, antiviral, and antifungal activity of curcumin. 

13) Nance CL, et al. (2014). Regulation of innate immune recognition of viral infection by epigallocatechin gallate. 

14) Pandey S, et al. (2016). Anti-inflammatory and immunomodulatory properties of carica papaya. 

15) Pourmasoumi M, et al. (2018). The effect of ginger supplementation on lipid profile: A systematic review and meta-analysis of clinical trials. 

16) Rennard BO, et al. (2000). Chicken soup inhibits neutrophil chemotaxis in vitro.

17) Selenium: Fact sheet for consumers. (2019).

18) Shoojadoost B, et al. (2018). Dietary selenium supplementation enhances antiviral immunity in chickens challenged with low pathogenic avian influenza virus subtype H9N2. 

19) Steinbrenner H, et al. (2015). Dietary selenium in adjuvant therapy of viral and bacterial infections.

20) Varshney R, et al. (2016). Garlic and heart disease. 

21) Vitamin B6: Fact sheet for health professionals. (2020).

22) Vitamin C: Fact sheet for consumers. (2019).

23) Vitamin E: Fact sheet for consumers. (2020).

24) Yuan G-F. (2009). Effects of different cooking methods on health-promoting compounds of broccoli.

25) Zinc: Fact sheet for consumers. (2019).