Die Fitness- und Gesundheitswelt ist komplex und voller Fragen: Wie oft und wie lange sollte ich trainieren? Welche Arten von Übungen sind am effektivsten bei mir? Was sollte ich nach dem Workout essen und trinken? Nehme ich genug Eiweiß zu mir?

Die Liste mit Dingen, die man tun oder auch nicht tun sollte ist endlos. Aber eine Sache, auf die du vertrauen kannst, ist das dein Körper nach dem Training so schnell wie möglich mit Proteinen versorgt werden sollte. Eiweißhaltiges Essen ist der Schlüssel zu einem effektiven Training und der folgenden Muskelbildung.

Was du aus diesem Artikel mitnehmen kannst:

  • Ja, es ist wichtig, nach dem Training Proteine zu sich zu nehmen. Somit können wir unser Verletzungsrisiko minimieren, uns schneller erholen und unseren Körper so gesund wie möglich halten. Ganz einfach!
  • Protein gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Formen. Wenn du Hilfe bei der Auswahl für die richtigen Proteinergänzung brauchst, dann schau dich gerne auf unserer Webseite um. 

Woran denkst du nach einem langen und anstrengenden Lauf oder einem schweren Workout? Die meisten denken zunächst an Dehnungsübungen, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr oder aber auch wie müde man sich gerade fühlt. Überraschenderweise ist Essen nicht immer das erste woran die meisten nach ihrem Training denken. Wir tendieren dazu, schnelle und einfache Proteine zu bekommen und eilen dann zur Arbeit oder zu anderen Plänen und Terminen. Nicht viele nehmen sich die Zeit, um nach dem Training etwas qualitatives und proteinhaltiges zu sich zu nehmen.  

 

Was passiert also, wenn man nach dem Training kein Eiweiß isst? Trägt man trotzdem zum gleichen Muskelaufbau bei? Wie reagiert unser Körper?

Beginnen wir damit, die grundlegende Frage zu beantworten: Ja, du solltest, wenn möglich, Proteine nach dem Training zu dir nehmen! 

Allgemein wird ein Zeitfenster innerhalb der ersten Stunde nach Beendigung des Trainings empfohlen. Dies ist jedoch bei Männern und Frauen unterschiedlich – Frauen sollten versuchen, innerhalb der ersten 30 Minuten Eiweiß aufzunehmen, während es sich bei Männern um die ersten 60 Minuten handelt. Idealerweise sollten Frauen 10 bis 20 Gramm und Männer um die 30 bis 40 Gramm Eiweiß nach dem Training anstreben.

 

Protein ist für den Erhalt und den Aufbau von Muskeln von entscheidender Bedeutung! Du musst jedoch keinen Karton mit rohen Eiern wie Rocky lehren.

Die guten Nachrichten für dich? Das Post-Workout Protein kann jede beliebige Form annehmen – ob du nun ein Fan von Proteinshakes, Proteinriegeln oder einer gekochten Mahlzeit bist. Wenn du gerne auf Eiweiß Supplements zurückgreifst, pass auf, dass du genug Nährstoffe und Proteine durch das Pulver oder den Riegel bekommst. Zudem solltest du aufpassen, dass du qualitativ hochwertige Produkte und keine Zuckerbomben kaufst. Falls du dir nicht sicher sein solltest, welches Proteinpulver am besten zu dir und deinem Training passt, dann schau dich gerne auf unserer Website um und entdecke unser diverses Sortiment an Riegeln und Pulver.

Wenn du dir nicht sicher bist, welches Protein am besten zu dir passt, schau dir diesen Vergleich an.

Warum ist es so wichtig nach dem Training Proteine zu sich zu nehmen?

Proteine bestehen aus Aminosäuren. Diese sind hauptsächlich für den Muskelaufbau und die Muskelreparatur verantwortlich. Obwohl das Training (insbesondere Krafttraining) natürlich der Muskelbildung zuträglich ist, können mikroskopisch kleine Risse oder auch Schäden am vorhandenen Muskel entstehen. Das Protein, was wir zu uns nehmen, wird in einzelne Aminosäuren zerlegt. Diese liefern die Nährstoffe, die zur Reparatur der Risse und Schäden benötigt werden. Kurz gesagt brauchen wir Proteine nach dem Training, um unter anderem die Heilung unserer Muskeln zu unterstützen. Macht doch Sinn, oder?

Was passiert, wenn du nach dem Training keine Proteine zu dir nimmst?

Wie bereits beschrieben ist Protein für die Muskelreparatur von entscheidender Bedeutung. Wenn man also nicht die Post-Workout Proteine zu sich nimmt, haben die Muskeln theoretisch nicht das, was sie benötigen, um effizient zu heilen.Falls Proteine nicht in ausreichender Menge vorhanden sind und der Muskel aus diesem Grund nicht richtig wächst, kann dies zu Entzündungen und einem erhöhten Verletzungsrisiko führen. Viele Überlastungsverletzungen entstehen durch einen Mangel an den richtigen Reparaturnährstoffen (auch bekannt als Aminosäuren aus Protein). Unser Körper benötigt diese, um Muskeln und Sehen zu stützen und Entzündungen vorzubeugen.

Kurz gesagt – achte darauf, dass du genug Proteine zu dir nimmst!